Hautkrebsvorsorge – Hautscreening gegen Hautkrebs

Das Thema Hautkrebs betrifft uns alle – Die einen vielleicht mehr, die anderen weniger. Je, nach Veranlagung.
Darum sollte jeder ab dem 35. Lebensjahr mindestens einmal im Jahr zur Hautkrebsvorsorge-Untersuchung zu seinem Hautarzt des Vertrauens.
Solltest Du bei Dir natürlich Leberflecke, oder andere Hautveränderungen entdecken, die dir komisch vorkommen, so solltest Du natürlich nicht bis zum 35. Lebensjahr warten.

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung. Allein im Jahr 2010 kamen in Deutschland 234.000 Neuerkrankungen hinzu.

Doch was kostet ein Hautscreening eigentlich und was wird da genau mit einem gemacht?

Kosten

Seit Juli 2008 dürfen alle gesetzlich Krankenversicherten ab dem 35. Lebensjahr alle 2 Jahre zur kostenfreien Hautkrebsvorsorge, dem sogenannten Hautscreening.

Bei der Techniker Krankenkasse beispielsweise dürfen auch Mitglieder unter 35 an einer kostenfreien Hautkrebsvorsorge bzw. Hautscreening teilnehmen.

Allerdings muss hier unterschieden werden. Bei einem Hautscreening wird die Haut nur sehr oberflächlich untersucht. Anders als bei der so genannten “Computer-Video-Dokumentation”.
Computer-Video-Dokumentation: Dazu werden die vorhandenen Leberflecke eines Patienten bei jedem Hautcheck fotografiert und digital gespeichert.
Die Erfahrung des Arztes und der Vergleich alter und neuer Bilder erlaubt uns eine objektive Beurteilung von Hautveränderungen. Auf diese Weise gelingt es, verdächtige Hautveränderungen rechtzeitig zu erkennen und mit Hilfe eines ambulanten Eingriffs zu entfernen.

Diese Methode kostet dem Patienten 120 Euro, wobei die Krankenkassen diese Behandlung bis zu 20 Euro bezuschussen. Die Gebühr wird nur einmal pro Jahr erhoben. Das heißt, jede weitere Hautuntersuchung mittels Computer-Video-Dokumentation ist nach dem ersten Mal kostenlos. Auch die ambulante Entfernung kritischer Leberflecke ist für den Patienten kostenlos.

Das A-B-C-D-E der Muttermale

Für die Beurteilung eines Muttermals ist die ABCDE-Regel hilfreich. Hat ein Muttermal zwei oder mehrere der folgenden Eigenschaften, sollten Sie es Ihrem Dermatologen zeigen!

  • Asymmetrie (unregelmäßige Form)
  • Begrenzung (keine regelmäßigen Ränder, unscharf, verwaschen, fransig, zackig)
  • Coloration (ungleichmäßige Farbe, z.B. dunkelbraun, schwarzbraun, rötlich, grauweißliche Aufhellungen)
  • Durchmesser (größer >5mm)

Erhabenheit (höckerige Oberfläche) oder Entwicklung (Veränderung des Mals in den letzten drei Monaten)

Fazit

Muttermale sollten regelmäßig von einem Dermatologen untersucht werden!
Die Haut ist unser größtes Körperorgan und genau wie alle anderen wichtig für uns und unsere Gesundheit.
Das allein sollte ein Grund sein, sie ausreichend zu schützen – auch wenn Modetrends gerade andere Wege gehen sollten.

Photo-Credits:
http://de.freeimages.com/ Henk L
Folge / Like vitarando:

Warum Falten entstehen und was wir dagegen unternehmen können

falten bekämpfen

Warum bekommt man eigentlich Falten im Alter?

Warum bekommt man oder besser gesagt Frau im Alter Falten? Wieso kann die Haut nicht einfach ein Leben lang straff und geschmeidig bleiben?

Der Grund warum wir Falten bekommen ist eigentlich ganz einfach und der gleiche warum wir auch irgendwann sterben, wir altern. Das Altern ist ein Prozess der beschreibt, dass unsere Körper im Laufe der Jahre sich deutlich verändern, das ist für jeden sichtbar unter anderem durch Falten in der Haut. Auslöser dafür ist, das die Zellen sich nicht mehr so schnell erneuern wie überall im Körper und die verschiedenen Hautschichten so an Spannkraft und Flexibilität verlieren, was dazu führt das die Haut schlapp herunter hängt und das bekannte Erscheinungsbild der Falten entsteht.

Obwohl das Altern der Haut ein individueller Prozess ist kann man ganz generell sagen, dass bei jedem Menschen ab 25 die Alterung der Haut einsetzt. Am Anfang sieht man davon natürlich noch nicht allzu viel doch schon in jungen Jahren ist es sinnvoll der Hautalterung entgegen zu wirken etwa durch spezielle Cremes wie zum Beispiel Anti-Aging Salben, die der Haut helfen sich wieder zu erneuen durch hochwertige Vitamine und Säuren. Dadurch gewinnt die Haut wieder an Spannkraft und Jugendlichkeit. Solche Cremes müssen nicht mal teuer sein, im Internet gibt es schon hochwertige Produkte ab 5 Euro, man sollte darauf achten das nicht zu viele Farbstoffe und Parfums enthalten sind, denn die können der Haut wiederum schaden.

Auch eine gesunde Lebensweise hat Einfluss auf die Alterung der Haut

Lebensmittel die viele Vitamine beinhalten wie Obst und Gemüse können sogar dafür sorgen das die Haut länger jugendlich und frisch Wirkt. Ausgiebiges Sonnenbaden und viel Alkohol und Zigaretten kann die Haut jedoch um einiges schneller altern lassen als den Rest des Körpers, so können sich schon in jungen Jahren Falten bilden und die Haut nachhaltig geschädigt werden. Das ist besonders deswegen schlimm da die Haut vom Volumen her unser größtes Organ ist.

Studien haben ergeben das Menschen die sich vor einer massiven Sonnenstrahlung schützen um einiges länger jung bleiben, beobachten kann man das auch bei asiatischen Menschen, die aufgrund des dort vorherrschenden Schönheitsideals besonders weißer Haut nur selten in die Sonne gehen und eine Bräunung vermeiden, bei ihnen treten Falten deutlich später und deutlich schwächer auf als bei anderen Menschen.

Wirksames Falten bekämpfen beginnt also damit seinen Lebensstil zu verändern und sich schlechte Gewohnheiten abzugewöhnen, das ist nicht nur für die Haut gut, sondern für den gesamten Körper. Möchte man zusätzlich noch weiter auf seine Faltenbildung einwirken so kann man sich an spezielle Ernährungspläne halten die viele Milchprodukte, Obst und Gemüse beinhalten und dafür sorgen das Hautbild nachhaltig zu verbessern.

Keine Zeit?

Hat man keine Zeitoder Lust sich so einzuschränken im Leben kann man seine Falten auch professionell entfernen lassen bei einem Hautarzt oder einem Schönheitschirurgen, diese haben die Möglichkeit durch verschiedene Verfahren das Hautbild zu verbessern und Falten zu bekämpfen. Eine davon ist Botox, ein Mittel das unter die Haut gespritzt wird und dafür sorgt das Falten verschwinden und einer eben-mäßigen und glatten Haut weichen. Das muss man jedoch alle 6 Monate erneuern lassen um ein gutes Resultat zu erhalten.

Eine weitere Möglichkeit, die allerdings auch mit zahlreichen Risiken verbunden ist, ist das Facelifting, bei dem operativ die Falten ganz einfach herausgeschnitten und mit der restlichen Haut wieder verbunden werden. Hierbei sollte Geld keine Rolle spielen denn solche Operationen können inklusive des mehrtägigen Krankenhausaufenthaltes schnell mal mehrere tausend bis zehntausend Euro kosten. Es bleibt die Frage ob einem das die jugendliche Schönheit wert ist.

Der Trend geht sogar ganz im Gegenteil dahin, seine Falten einfach so zu lassen wie sie sind, denn sie sind ja einfach nur ein Zeichen für ein vergangenes und belebtes Leben, viele Schauspielerinnen jenseits der 50 profitieren sogar von ihren Falten die ihnen für bestimmte Rollen die richtige Ausdruckskraft verleihen und dadurch sogar viel Geld bringen.

Letztendlich sind Falten jedoch etwas, was jeder Mensch bekommt wenn er sich noch nicht hat, sie sind genauso Bestandteil unseres Lebens wie das Sterben, vielleicht werden wir jedoch in Zukunft in der Lage sein beides wirksam zu bekämpfen und uns unsterblich und faltenfrei zu machen. Bis dahin müssen wir uns jedoch noch mit unseren Falten abfinden.

Photo-Credits:
http://de.freeimages.com / Alexander Rist
Folge / Like vitarando: